„smile twice“ ist ein innovatives Startup von der Firma Voltox im E-Commerce, das unser einzigartiges Lächeln für sicheres Einloggen und Bezahlen beim Online-Shopping nutzt. In einem schriftlichen Interview erzählt uns Gründer Shefket Robelli mehr darüber.

Was ist eure Geschäftsidee, was hebt euch von anderen ab?

Unsere Geschäftsidee ist „Smile Twice“ für den E-Commerce. Mit „smile twice“ können Nutzer weltweit sicher und einfach mit einem einzigen Konto durch ein Lächeln einloggen und bezahlen, ganz ohne E-Mail und Passwort.

Was uns von anderen abhebt, ist unsere benutzerfreundliche Erfahrung und die Flexibilität, die wir unseren Partnern bieten. Unsere Lösung ist anpassbar als Software as a Service und ermöglicht es unseren Partnern, die Benutzeroberfläche individuell zu gestalten.

Was musstet ihr für den Aufbau der Firma von Grund auf erlernen?

Wir mussten lernen, den Aufbau der Firma Schritt für Schritt zu planen und umzusetzen. Dies beinhaltete die Entwicklung von Geschäftsstrategien, das Verständnis für rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen, sowie die Anpassung an technische Herausforderungen. Besonders wichtig war es, effiziente Arbeitsprozesse zu etablieren und eine flexible, kundenorientierte Denkweise zu entwickeln.

Was waren bisher die grössten Herausforderungen?

Die grössten Herausforderungen waren, das richtige Team für die Entwicklung zu finden und passende Angebote sowie Budgets zu vereinbaren. Es war nicht immer einfach, qualifizierte und engagierte Fachkräfte zu gewinnen, die unsere Vision teilen. Zudem war es eine Herausforderung, finanzielle Mittel effizient zu verwalten und gleichzeitig hochwertige Lösungen anzubieten.

Was waren die grössten Erfolge, die ihr bisher erreicht habt?

Zu unseren grössten Erfolgen gehört unser beeindruckender Auftritt auf der Viva Technology in Zusammenarbeit mit Swisstech. Besonders stolz sind wir darauf, auf der Bühne der Viva Technology in Paris gestanden zu haben und unsere Innovationen einem internationalen Publikum zu präsentieren.

Gibt es eine spannende Anekdote aus deinem Startup-Leben oder eurer Gründungsgeschichte, die du gerne mit uns teilen möchtest?

Unser Ziel mit „smile twice“ ist es, Menschen zum Lachen zu bringen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Eine besondere Anekdote aus unserer Gründungsgeschichte ist, wie wir erkannt haben, dass Technologie nicht nur effizient, sondern auch emotional bereichernd sein kann. Jedes Mal, wenn wir sehen, wie unsere Idee Menschen Freude bereitet, erinnert uns das daran, warum wir dieses Startup ins Leben gerufen haben.

Wie hat sich euer Leben nach der Gründung verändert?

Alles hat sich verändert – aber im positiven Sinne. Die Gründung hat uns viele neue Möglichkeiten eröffnet und uns ermöglicht, unsere Vision zu verwirklichen. Gleichzeitig haben wir nun viel mehr Verantwortung, sowohl für das Unternehmen als auch für unser Team und unsere Kunden.

Ein Blick in die Zukunft – was steht bei eurem Startup in den nächsten paar Monaten und Jahren an?

In den nächsten Monaten und Jahren werden wir weiterhin hart daran arbeiten, an unsere Vision zu glauben und sie umzusetzen. Ein wichtiger Fokus liegt auf der Expansion in weitere Länder, um unsere Präsenz international auszubauen. Wir planen, unsere Technologien kontinuierlich zu verbessern und neue Partnerschaften einzugehen, um unser Wachstum voranzutreiben und den E-Commerce weltweit zu revolutionieren.

Was sind deine wertvollsten Tipps für die Gründung eines Unternehmens?

Es gibt drei essenzielle Schritte, die man verstehen und gut abklären sollte:

  1. Zielgruppe identifizieren: Wer ist mein Publikum und wer sind meine Kunden? Handelt es sich um B2B- oder B2C-Kunden? Ein klares Verständnis der Zielgruppe ist entscheidend für den Erfolg.
  2. Profitabilität und Ziele bewerten: Ist das Geschäftsmodell profitabel? Kann ich damit Geld verdienen und meine persönlichen oder unternehmerischen Ziele erreichen? Die finanzielle Machbarkeit und langfristige Vision sind wesentliche Faktoren.
  3. Ressourcen und Fähigkeiten einschätzen: Kann ich das Vorhaben selbst umsetzen oder entwickeln? Wenn nicht, wo und wer kann es für mich machen? Die richtige Einschätzung der eigenen Fähigkeiten und das Identifizieren der richtigen Partner sind entscheidend für den Aufbau des Unternehmens.

Welche Rolle spielen deiner Meinung nach Frauen in der Gründerszene?

Ich glaube, dass Frauen als die neuesten Visionärinnen der Zukunft eine bedeutende Rolle spielen werden, indem sie innovative Impulse setzen und einen Wandel in Gesellschaft und Unternehmen bewirken.

Gründer Shefket Robelli

Facts & Figures

Gründer: Shefket Robelli

Gründungsjahr: 2021

Link zur Website des Startups: https://voltox.ai/

Lysanna Schumann

Innovation
Startups
Tipps
Geistiges Eigentum
Startup Ökosystem
Female Entrepreneur
Investoren & Fundraising
Interview

„smile twice“ ist ein innovatives Startup von der Firma Voltox im E-Commerce, das unser einzigartiges Lächeln für sicheres Einloggen und Bezahlen beim Online-Shopping nutzt. In einem schriftlichen Interview erzählt uns Gründer Shefket Robelli mehr darüber.

Was ist eure Geschäftsidee, was hebt euch von anderen ab?

Unsere Geschäftsidee ist „Smile Twice“ für den E-Commerce. Mit „smile twice“ können Nutzer weltweit sicher und einfach mit einem einzigen Konto durch ein Lächeln einloggen und bezahlen, ganz ohne E-Mail und Passwort.

Was uns von anderen abhebt, ist unsere benutzerfreundliche Erfahrung und die Flexibilität, die wir unseren Partnern bieten. Unsere Lösung ist anpassbar als Software as a Service und ermöglicht es unseren Partnern, die Benutzeroberfläche individuell zu gestalten.

Was musstet ihr für den Aufbau der Firma von Grund auf erlernen?

Wir mussten lernen, den Aufbau der Firma Schritt für Schritt zu planen und umzusetzen. Dies beinhaltete die Entwicklung von Geschäftsstrategien, das Verständnis für rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen, sowie die Anpassung an technische Herausforderungen. Besonders wichtig war es, effiziente Arbeitsprozesse zu etablieren und eine flexible, kundenorientierte Denkweise zu entwickeln.

Was waren bisher die grössten Herausforderungen?

Die grössten Herausforderungen waren, das richtige Team für die Entwicklung zu finden und passende Angebote sowie Budgets zu vereinbaren. Es war nicht immer einfach, qualifizierte und engagierte Fachkräfte zu gewinnen, die unsere Vision teilen. Zudem war es eine Herausforderung, finanzielle Mittel effizient zu verwalten und gleichzeitig hochwertige Lösungen anzubieten.

Was waren die grössten Erfolge, die ihr bisher erreicht habt?

Zu unseren grössten Erfolgen gehört unser beeindruckender Auftritt auf der Viva Technology in Zusammenarbeit mit Swisstech. Besonders stolz sind wir darauf, auf der Bühne der Viva Technology in Paris gestanden zu haben und unsere Innovationen einem internationalen Publikum zu präsentieren.

Gibt es eine spannende Anekdote aus deinem Startup-Leben oder eurer Gründungsgeschichte, die du gerne mit uns teilen möchtest?

Unser Ziel mit „smile twice“ ist es, Menschen zum Lachen zu bringen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Eine besondere Anekdote aus unserer Gründungsgeschichte ist, wie wir erkannt haben, dass Technologie nicht nur effizient, sondern auch emotional bereichernd sein kann. Jedes Mal, wenn wir sehen, wie unsere Idee Menschen Freude bereitet, erinnert uns das daran, warum wir dieses Startup ins Leben gerufen haben.

Wie hat sich euer Leben nach der Gründung verändert?

Alles hat sich verändert – aber im positiven Sinne. Die Gründung hat uns viele neue Möglichkeiten eröffnet und uns ermöglicht, unsere Vision zu verwirklichen. Gleichzeitig haben wir nun viel mehr Verantwortung, sowohl für das Unternehmen als auch für unser Team und unsere Kunden.

Ein Blick in die Zukunft – was steht bei eurem Startup in den nächsten paar Monaten und Jahren an?

In den nächsten Monaten und Jahren werden wir weiterhin hart daran arbeiten, an unsere Vision zu glauben und sie umzusetzen. Ein wichtiger Fokus liegt auf der Expansion in weitere Länder, um unsere Präsenz international auszubauen. Wir planen, unsere Technologien kontinuierlich zu verbessern und neue Partnerschaften einzugehen, um unser Wachstum voranzutreiben und den E-Commerce weltweit zu revolutionieren.

Was sind deine wertvollsten Tipps für die Gründung eines Unternehmens?

Es gibt drei essenzielle Schritte, die man verstehen und gut abklären sollte:

  1. Zielgruppe identifizieren: Wer ist mein Publikum und wer sind meine Kunden? Handelt es sich um B2B- oder B2C-Kunden? Ein klares Verständnis der Zielgruppe ist entscheidend für den Erfolg.
  2. Profitabilität und Ziele bewerten: Ist das Geschäftsmodell profitabel? Kann ich damit Geld verdienen und meine persönlichen oder unternehmerischen Ziele erreichen? Die finanzielle Machbarkeit und langfristige Vision sind wesentliche Faktoren.
  3. Ressourcen und Fähigkeiten einschätzen: Kann ich das Vorhaben selbst umsetzen oder entwickeln? Wenn nicht, wo und wer kann es für mich machen? Die richtige Einschätzung der eigenen Fähigkeiten und das Identifizieren der richtigen Partner sind entscheidend für den Aufbau des Unternehmens.

Welche Rolle spielen deiner Meinung nach Frauen in der Gründerszene?

Ich glaube, dass Frauen als die neuesten Visionärinnen der Zukunft eine bedeutende Rolle spielen werden, indem sie innovative Impulse setzen und einen Wandel in Gesellschaft und Unternehmen bewirken.

Gründer Shefket Robelli

Facts & Figures

Gründer: Shefket Robelli

Gründungsjahr: 2021

Link zur Website des Startups: https://voltox.ai/

Lysanna Schumann

Lysanna Schumann